0

Ihr Warenkorb ist leer

Gesamt: €0,00

Keine Produkte gefunden...

Booste Deinen APM!! Supplemente für Gamer

Supplemente für Gamer: APM, auch Actions Per Minute genannt, ist eine Maßeinheit, mit der die durchschnittlichen Game-Interaktionen eines Spielers per Minute ausgedrückt werden können. Die besten Gamer sind häufig diejenigen, die am schnellsten reagieren können, Taktiken behalten und zupassen können und während kurzer, intensiver Perioden ein enormes Konzentrationsvermögen an den Tag legen können. Ein professioneller Spieler kann durchschnittlich mehr als 200 Aktionen per Minute ausführen. Um in den heutigen MMO, RTS oder FPS mitmachen zu können, auf den höchsten Niveaus der Wettbewerbe, ist es von großer Wichtigkeit, Gehirn und Geist optimal funktionstüchtig zu haben.

Alpha-brain-1

Alpha Brain for Gaming

Merk dir deinen Gameplan, analysiere deinen Gegner, reagier‘ und greif’ an! Heutige Games erfordern optimale, intensive Konzentration und beanspruchen deine mentale Geschwindigkeit. Der Neurotransmitter, der dann am meisten zu Einsatz kommt, ist Acetylcholin. Alpha BRAIN ist entwickelt, um ein Booster für Acetylcholin zu sein. Mit einer Kombination von vielen anderen Kräutern kann Alpha BRAIN dich in der virtuellen Arena noch wachsamer machen. Alpha BRAIN hilft dir Leveln!

  Mehr informatie

new-mood

New Mood for Gaming

Intensives Gamen beansprucht Körper und Geist. Sobald Erschöpfung zuschlägt, wird es schwieriger wach zu bleiben und deine Mentalität kann dich im Stich lassen. New MOOD beschafft das benötigte Magnesium für die Muskeln und eine dynamische natürliche Kombination, die dir hilft bei der Produktion des Stimmungsmachers Serotonin – inklusive L-Tryptophan und 5-HTP. Bei Einnahme vor dem Schlafengehen hilft New MOOD dir zu entspannen und mit erneuertem Fokus in die nächste Runde zu gehen.

  Mehr informatie

 

Level dein Leben!

Lange bevor es World of Warcraft gab, gab es ein Spiel, das Wizardry hieß. Dieses klassische 8-bit Spiel ließ dich eine Reise machen durch ein Labyrinth, mit 40 pixel graphics von Monstern, die mit einem random Monster Algorithmus gemacht wurden. Waffen, Charakter und Zaubersprüche bestanden nur aus Text. Dieses Game hat bei vielen für viel Freude und Spannung gesorgt! Das Ausarbeiten von Zwergen, Menschen, Elfen und Kriegern, Zauberern und Priestern mit denen Abenteuer erlebt werden konnten; mit jedem Sieg wurden die Statistiken des Charakters besser. Die Intelligenz-, Beweglichkeits- oder Kraftpunkte, die verdient wurden, gingen einher mit einem Gefühl von Stolz beim Spieler. Jede Waffe, jedes gefundene Item fühlte sich an wie ein echter Schatz. Es ist darum auch nicht verwunderlich, dass ein Spiel wie World of Warcraft heute mehr als 11.5 Millionen aktive Mitglieder zählt, mit einer durchschnittlichen Gamedauer von 22.7Stunden pro Woche.

dream

Gaming Theorie

Die Anziehungskraft von Games ist entstanden, da diese RPGs den Kern menschlicher Bedürfnisse trifft; sich zu verbessern, zu entwickeln und zu erobern. Warum ist dies aber so viel interessanter in einem virtuellen Charakter als an sich selbst zu arbeiten im echten Leben? Viele Teenager und Erwachsene sitzen in ihren Schlafzimmern an digitalen Avatars, um größere Monster mit besserem Gear bezwingen zu können. Sie könnten auch in ein Sportstudio gehen, fit werden und selbst aktiver im eigenen Leben stehen. Es gibt jedoch in der echten Welt einen Widerstand, den es in der virtuellen Welt nicht gibt. Außerdem ist gamen natürlich auch sehr unterhaltsam. Menschen spielen Games aus folgenden Gründen:

1. Games haben konkrete Zielsetzungen und Meßmechanismen. Die Attraktivität in Kampfsporten liegt in den Staffelungssystemen. Man weiß wo man steht im Vergleich mit anderen Kämpfern und was man können muss, um das nächste Ziel zu erreichen. Wie bei einem Videospiel kann niemand dir ein einmal errungenes Level wieder abnehmen. Genau wie ein Kickboxer oder MMA-Kämpfer Sparren muss um sich selbst zu testen und seine Zielsetzungen zu formulieren.

2. Gamen tut nicht weh. Dies spricht unsere faule, bequeme Seite an. Wir brauchen lediglich unserer feine Motorik zu beanspruchen beim gamen. Mit allem Zucker, Koffein und schlechter Nahrung haben Menschen häufig eine mäßige Kondition und gamen ist einfacher als der Sportclub.

3. Man verliert keinen Boden. Einer der frustrierenden Aspekte vom in Form kommen ist, dass man bei zwei Wochen wieder beinahe „von vorne anfangen muss“. Mit einem Game bleibt die Entwicklung bewahrt bis zum nächsten Einloggen und Spielen.

Real Life Leveling

Obwohl alles obengenannte vielleicht sehr überzeugt, hat das echte Leben eine Trumpfkarte; das echte Leben selbst. Die Entwicklung außerhalb der virtuellen Welt hat fühlbare Vorteile für die gesamte persönliche Existenz. Hier einige Tipps, wie du dich auch im echten Leben wie in einem Game „leveln“ kannst:

A. Kämpf’ für deine Goldstücke und schaff’ dir Items an, die dir auf der Reise helfen werden. In einem Game kaufst du dir Waffen, Rüstung und andere Items, die dir helfen, den Drachen zu besiegen. In jedem Spiel gibt es komische und häufig nervige Quests, die für ein Einkommen sorgen. Solche Aufträge sind auch im echten Leben vorhanden! Was das Ausgeben deines Golds betrifft: Im echten Leben kannst du durch sinnvolle Ausgaben deinen Zielen näher kommen. Wobei Alpha BRAIN +2 Smarts und +3 dich motiviert!

B. Sorg dafür, dass du immer mit vollem „health bar“ einen Auftrag beginnst oder in den Kampf ziehst. Das ist an sich ein einfaches Konzept, das die meisten 7jährigen schnell begreifen. Trotzdem gibt es genug 27 jährige, die sich unvorbereitet in eine wichtige Herausforderung stürzen, weil sie Partys wichtiger fanden, was betrifft die Karriere, Studium oder Job oder andere Abenteurer. Finde heraus, was für dich wichtige Quests sind, und sorg dafür das du fit bist, um diesen zu begegnen.

C. Sei kein Leroy Jenkins. Der berüchtigte Leroy Jenkins war verantwortlich für den digitalen Tod seiner kompletten Gruppe Abenteurer, weil er ohne deutlichen Plan in den Kampf zog. Ob es nun einen Kampf, ein Game oder ein geschäftliches Unterfangen betrifft, sorg‘ dafür, dass dein Aktionsplan fertig ist und deine Mitstreiter darüber so denken wie du.

D. Lehr‘ neue Skills und schließ‘ dich neuen Zünften an. Es möge deutlich sein; ein Level 50 Krieger muss sich selbst auch mit Zaubersprüchen genesen können. Geh‘ in die Lehre beim weißen Zauberer. Wir sollten das selbe tun im richtigen Leben. Wenn du Schriftsteller bist, lern die Basis vom grafischem Entwerfen, um deine Texte mit Illustrationen versehen zu können. Wenn du ein Athlet bist, lern die Fähigkeiten eines Trainers und Ernährungswissenschaftlers, um dich selbst gut versorgen zu können. Oder lerne etwas völlig willkürliches, es wird sich die Mühe wert sein.

E. Bau an deinen Statistiken. In einem Game gibt es simple Stats, die dich umschreiben, wie Kraft, Beweglichkeit, Intelligenz usw. Im echten Leben sind die drei wichtig, aber gibt es auch andere Aspekte, die zählen. Denk an Charme, Interesse und Positivität. Das Buch The Game von Neil Strauss ist ein sehr gutes Beispiel eines Mannes, der sich die Mühe machte, verschiedene Aspekte in sich selbst zu verbessern, um attraktiver für das andere Geschlecht zu werden.

Ein super Art und Weise, dir selbst positive Gewohnheiten beizubringen mit allen Vorteilen eines echten Games: HabitRPG.com